Liebe Leserinnen und Leser!

Am Fuße unseres größten Gletschers, dem Großglockner, ist seine Zukunft deutlich erkennbar… immer noch massiv und beeindruckend tritt er rasant den Rückzug an. Gleichzeitig gibt das uralte Eis Schmelzwasser frei, das hochkonzentrierte Mineralien enthält und vielleicht noch Überraschungen birgt. Der Rückzug gibt frei – neue Ressourcen, neue Möglichkeiten, die wir noch nicht kennen. So traurig uns die Veränderung auch macht.

Das Jahr 2011 hat ein hohes Alter erreicht und bereitet sich auf sein Ableben vor. Wir ziehen uns langsam in unsere warmen Wohnungen zurück und nützen freigewordene Ressourcen, um unser Leben zu überdenken. Tja, und so manche/r entdeckt dabei das eine oder andere Neue. Vielleicht meldet sich in uns auch ein alter oder Traum… etwas, wovon wir ein Leben lang geträumt hatten, es aber längst verworfen haben? Oder ein neuer Traum, noch zu neu und zu zart, als dass wir es wagen, ihn zu formulieren? Bringt dieser Traum etwas zum glühen? Gibt es ein Feuer in Ihrem Herzen, das das Eis zum schmelzen bringen kann?

Meinen Sie vielleicht, es gibt keinen Platz für diesen Traum? Keine Zeit? Kein Geld? Sind Sie etwa schon zu alt dafür oder noch zu jung? Oder können Sie andere Gründe Ihrer Wirklichkeit aufzählen, die Ihnen das Leben schwer machen?

Soll ich Ihnen ein Geheimnis verraten?

Das ist alles Unsinn. Es gibt genügend Gegenbeispiele, dass es doch gehen kann, diesen Traum zu leben. Warum Sie es dann nicht tun?

>ohne Worte< 🙂

„Vergiss alles über Kriege, Revolutionen und wirtschaftliche, soziale oder politische Reformen … Kümmere dich um das eine, das wirklich verantwortlich ist für alles, was passiert … Hör auf, über den Traum nachzudenken, und achte auf den Träumer in dir. Die größte Revolution, das schwierigste aller Unternehmen, doch das einzige, das einen Sinn hat, ist, sich selbst zu ändern.“ (… der Träumer in Schule für Götter / European School of Economics / Stefano Elio D’Anna)

Wir sprechen von 2012 oder von 2020 – von einer nahen Zukunft und sind neugierig und ängstlich zugleich, was da kommen mag … schauen hinaus in die Welt und hoffen. Doch im Sinne des obigen Zitats ist die Welt so wie sie ist, weil wir so sind, wie wir sind.

Beängstigend? NEIN – im GEGENTEIL! Ich finde es beruhigend!! Jeden Morgen vor dem Aufstehen überlege ich mir, wie ich meine Zukunft haben will – täglich. In dem Wissen, es selbst verändern zu können!

Machen Sie es wie unser großer Gletscher – ziehen Sie sich zurück und fragen Sie sich:
Was also würden Sie träumen, wenn Sie alles beeinflussen könnten, was Ihr eigenes Leben betrifft?
Wie wäre es denn, diesen Traum ab 2012 zu leben?

Träume sind irreal, meinen Sie? Ok, träumen Sie weiter!

Ihre
Cornelia Scala-Hausmann

Über den Autor: la scala

Jg. 1965, 1 Sohn, 1 Tochter, Liebenfels / Kärnten und Wien. Synergiensuche von Selbst & Markt, Führung & Kunst, Philosophie & Trendforschung, Spiritualität & Wirtschaft. Berufsmosaik: Studium Grafik-Design & Werbewissenschaften; bis 2000 geschäftsführende Gesellschafterin einer Werbeagentur in Wien 19 mit 16 Mio. Umsatz und 12 Mitarbeitern. Kunden: CA-BA, Procter & Gamble, SCA, Rosenthal, Cincinnati Extrusion, Peithner KG etc. Ab 2000 vielfältige Ausbildungen in Coaching, Therapie und Gesundheit (4-jähriges Diplomstudium der Kunsttherapie; Stressmanagement, TCM-Diätetik, Systemisches Coaching, Mentaltrainings, Psychosomatik, Lebens- und Sozialberatung, Unternehmensberatung u.a.). Seit 7 Jahren als „Selfness & Business Coach“ tätig. Buchveröffentlichung "Die einfachen Wunder der Gesundheit - ein Selfness-Coaching". EU-Zertifizierung als Erwachsenenbildnerin (Andragogin). Gründung des Instituts für Zukunftskompetenzen. Derzeitiger Schwerpunkt in der Lehrkonzeption für aktuelle Themen und Ableitung von vermittelbaren Zukunftskompetenzen. Mehrere Publikationen, darunter Der Zukunftskompass®. 2015 bis 2019 auf Segelweltreise. 2020 Engagement in Gesellschafts- und Krisenthemen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: