„Die Zukunft scheint der westlichen Welt weitgehend abhanden zu kommen. In der permanenten Finanzkrise werden unablässig Schulden gemacht und Zukunftsrisiken eröffnet, die vornehme Namen wie ‚Rettungsschirm‘ oder ‚Europäische Finanz-Stabilisierungs-Faszilität‘ tragen. Die gigantischen Staatsschulden sind aber keineswegs die einzigen Kredite, die die Politik aufnimmt und zur Begleichung an die Generationen derjenigen weiterreicht, die heute Kinder und Enkel sind. Auch in allen Belangen der Sicherung künftiger Überlebensbedingungen wird dieselbe Schuldenwirtschaft betrieben…mit dem Vermerk: ‚Lösen wir später‘.“ (Harald Welzer, Direktor des Center for Interdisciplinary Memory Research am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen)

7 Milliarden Menschen!

Was für eine Herausforderung für diesen Planeten – aber vor allem für seine Bewohner. Dass es dazu neue Ordnungen, neue Strukturen braucht, wird wohl jedem mehr und mehr bewusst.

Aber können Sie es noch hören (bzw. lesen)?

Wir haben es doch alle satt, immer wieder von bedrohlichen Zukunftsszenarien zu hören und zu lesen, oder? Viel lieber wäre uns doch, ins Handeln zu kommen. Und zwar ins Handeln für eine Zukunft, die wir verantworten wollen und können. Abseits von politischen Systemen, die viel zu lange Reaktionszeiten haben. Wir wollen Orientierung.

KEIN PROBLEM – Es geht leichter als Sie vielleicht denken! Und doch bedarf es Anstrengung und Mut.

Nach unzähligen Dialogen, Diskussionsforen, Congressen etc. aus allen Bereichen der Gesellschaft und Wirtschaft, landet jede/r Diskutant/in machtlos an der selben Stelle: Bei sich selbst. Aber gerade das zeigt uns eine enorme Macht – die Macht zu handeln. Auch jetzt schon – bevor etwas zusammenbrechen muss.
Wir spüren, dass der Wandel tiefgreifender sein muss als wir derzeit hoffen. Wir spüren, dass wir ihn freiwillig vorbereiten können – oder aber er uns brutal von außen begegnen wird. Wenn wir tief in uns hineinhören, entdecken wir eine Sehnsucht, die es in die Welt zu setzen gilt und die uns enorme Kraft verleiht. Die Kraft, die es braucht, um Dinge verändern zu können – bei sich selbst und damit für alle anderen.

Schritt für Schritt. Mit Enthusiasmus aber auch mit Konsequenz.

Harald Welzer nennt es „Labore der Zukunft“ – Vergessen Sie das ganze „Weltbedrohungs-Blabla“ – es genügt völlig, wenn Sie in IHREM Leben verantwortungsbewusst und zukunftsfähig handeln. Das aber bitte gleich!!! Teilen Sie Ihren Kindern und Enkeln mit, dass Sie ab jetzt Ihr Leben verändern werden (damit Sie im Alter von Ihnen auch noch geachtet – und erhalten! – werden). Stoppen Sie sinnlosen Konsum und setzen Sie Ihr persönliches Wirtschaftswachstum in nachhaltige Werte! Up to date sind nachhaltige Produkte, nicht ‚dicke Autos und Privatjets‘. Werden Sie ein Meinungsbildner und Vorbild für Kollegen und Jugend. Beginnen Sie, eigenständig zu denken! Durch Ihr Umdenken denkt auch der Markt um – denn er ist abhängig von Ihnen!
(tlw. aus der Zeitschrift ‚brennstoff‘).

Wie fühlt es sich an, soviel Macht zu haben?

Ich freue mich, wenn sich unsere Schritte begegnen!
Ihre
Cornelia Scala-Hausmann

Über den Autor: la scala

Jg. 1965, 1 Sohn, 1 Tochter, Liebenfels / Kärnten und Wien. Synergiensuche von Selbst & Markt, Führung & Kunst, Philosophie & Trendforschung, Spiritualität & Wirtschaft. Berufsmosaik: Studium Grafik-Design & Werbewissenschaften; bis 2000 geschäftsführende Gesellschafterin einer Werbeagentur in Wien 19 mit 16 Mio. Umsatz und 12 Mitarbeitern. Kunden: CA-BA, Procter & Gamble, SCA, Rosenthal, Cincinnati Extrusion, Peithner KG etc. Ab 2000 vielfältige Ausbildungen in Coaching, Therapie und Gesundheit (4-jähriges Diplomstudium der Kunsttherapie; Stressmanagement, TCM-Diätetik, Systemisches Coaching, Mentaltrainings, Psychosomatik, Lebens- und Sozialberatung, Unternehmensberatung u.a.). Seit 7 Jahren als „Selfness & Business Coach“ tätig. Buchveröffentlichung "Die einfachen Wunder der Gesundheit - ein Selfness-Coaching". EU-Zertifizierung als Erwachsenenbildnerin (Andragogin). Gründung des Instituts für Zukunftskompetenzen. Derzeitiger Schwerpunkt in der Lehrkonzeption für aktuelle Themen und Ableitung von vermittelbaren Zukunftskompetenzen. Mehrere Publikationen, darunter Der Zukunftskompass®. 2015 bis 2019 auf Segelweltreise. 2020 Engagement in Gesellschafts- und Krisenthemen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: